Premierminister Netanyahu ruft iranischen Außenminister zum Löschen seines Twitter-Kontos auf.
Jetzt im Newsletter weiterlesen.
 
 
 
  Zur Facebook-Seite der Botschaftzur Twitter-Seite der BotschaftZum Blog der Botschaft  
 
 
 
 
Donnerstag 13.08.2020
 
 
 
 
 
 
 
  Themen  
 
 
 
 
 
Entscheidung des Sicherheitskabinetts
 
   
 
Video: "Löschen Sie Ihren Account!" Premierminister Netanyahu hat eine Botschaft für Irans Außenminister
 
   
 
Startup der Woche: Leben retten durch Telefonüberwachung
 
   
 
Das Odeon unter der Klagemauer
 
   
 
 
 
 
   
 
 
         
  Events       Wechselkurse       Wetter  
         
         
         
  Amnon David Ar

Ausstellung in Berlin



noch bis 26. Oktober

mehr erfahren »
     

1 € – 4.1277 NIS

(-0.019%)

1 CHF – 3.5742 NIS
(-0.404%)

1 £ – 4.6242 NIS
(-0.112%)

1 $ – 3.5140 NIS
(-0.143%)

(Bank Israel, 18.10.17)
     
Sonnig
 
Jerusalem: 17/19°C

Tel Aviv: 19/30°C

Haifa: 19/31°C

Be‘er Sheva: 16/35°C

Ein Gedi: 26/35°C

Eilat: 21/36°C
 
         
 
 
   
 
 
 
  Israel und die Palästinenser  
 
 
 
 
 
 
Entscheidung des Sicherheitskabinetts
 
Das Sicherheitskabinett hat am Dienstag eine Entscheidung zur Möglichkeit von Verhandlungen mit einer palästinensischen Regierung mit Beteiligung der Hamas verabschiedet. Darin heißt es:

„Im Einklang mit vorangehenden Entscheidungen wird die israelische Regierung keine diplomatischen
 
Premierminister Netanyahu (GPO/Archiv)
Premierminister Netanyahu (GPO/Archiv)
Verhandlungen mit einer palästinensischen Regierung führen, die sich auf die Hamas, eine Terrororganisation, die zur Vernichtung Israels aufruft, stützt, solange diese nicht die folgenden Bedingungen erfüllt:

- Die Hamas wird Israel anerkennen und gemäß der Bedingungen des Nahost-Quartetts vom Terror abzulassen.

- Die Hamas muss entwaffnet werden.

- Die Gefallenen der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte und israelischen Zivilisten, die die Hamas festhält, müssen zurückgegeben werden.

- Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) muss die volle Sicherheitskontrolle im Gazastreifen, einschließlich der Übergänge, ausüben und Schmuggel verhindern.

- Die PA wird weiterhin gegen Terrorinfrastruktur der Hamas in Judäa und Samaria vorgehen.

- Die Hamas wir ihre Verbindungen zum Iran abbrechen.

- Gelder und humanitäre Ausrüstung werden weiterhin ausschließlich über die PA und die Mechanismen, die für diesen Zweck etabliert wurden, in den Gazastreifen gelangen.

(Amt des Premierministers, 17.10.17)
 
Zur Homepage »
 
nach oben
 
 
 
 
 
  Internationale Beziehungen  
 
 
 
 
 
 
"Löschen Sie Ihren Account!" - Premierminister Netanyahu hat eine Botschaft für Irans Außenminister
 
"Löschen Sie Ihren Account!" MP Netanyahu hat eine Botschaft für Irans Außenminister
 
Video ansehen »
 
 
 
 
 
  Startup der Woche  
 
 
 
 
 
 
Leben retten durch Telefonüberwachung
 
Manchmal ist es gar nicht so schlecht, wenn jemand das Telefon abhört – es kann sogar Leben retten.
 
 

Das Startup Healthymize aus Haifa hat eine voll automatisierte, Cloud-gehostete, auf künstlicher Intelligenz basierende App-Technologie entwickelt, um Stimmmuster bei Patienten zu überwachen, die von verschiedenen Krankheiten betroffen sind – so etwa Asthma, Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Herz- und psychische Erkrankungen.

Die Technologie hat bereits den ersten Preis bei einem Gesundheits-Startup-Wettbewerb gewonnen.

Die Gründer Shady Hassan und Daniel Aronovich habe sich 2015 bei einem Hackathon am Technion in Haifa getroffen. Obwohl beide Technion-Alumni sind, hatten ihre Wege sie nach dem Abschluss in sehr verschiedene Richtungen geführt. Hassan, der in dem drusischen Dorf Dschulis im Norden Israels geboren wurden, war Arzt am Carmel-Krankenhaus. Aronovich, dessen Familie 1990 aus der Sowjetunion nach Israel immigriert war, war Doktorand, hatte bei Microsoft gearbeitet und hatte bei den Israelischen Verteidigungsstreitkräften ein Team zur Algorithmus-Entwicklung geführt.

Hassan, heute CEO von Healthymize, erklärt, ihm sei aufgefallen, dass bei gewissen die Stimme beeinflussenden Krankheiten ein Zusammenhang zwischen Symptomen und Stimmmustern bestehe. Die Stimme der Patienten bessere sich in dem Maße, in dem sie behandelt würden. Ausgehend von dieser Erkenntnis entwickelte er die Idee für Healthymize. Die App überwacht ein- und ausgehende Telefonanrufe von Patienten, die sie installiert haben, und identifiziert Anomalien und Anzeichen für einen Krankheitsschub, „sodass wir die Patienten, ihre Familien und das Rettungsteam informieren können“, so Hassan.

Viele Patienten würden bei ersten Anzeichen nicht sofort zum Arzt gehen, sondern warteten oft Tage – obwohl durch eine zeitnahe Behandlung oft ein Krankenhausaufenthalt hätte verhindert werden können. Healthymize warnt früh und trägt so dazu bei, dass der Kontakt zu Ärzten schneller gesucht wird.

(Times of Israel, 01.10.17)
 
Zum Beitrag »
 
nach oben
 
 
 
 
 
  Archäologie  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das Odeon unter der Klagemauer
 
Ein Beitrag auf faz.net

Seit Jahrhunderten graben Archäologen in Jerusalem. Doch Spuren öffentlicher Gebäude aus der Zeit der römischen Herrschaft entdeckten sie nicht. Das hat sich mit dem Fund eines römischen Theaters in der Altstadt nun geändert.
 
Weiter »
 
nach oben
 
 
   
   
   
 
 
 

 
 
 
 
 
   
 
 
 
  Dieser Newsletter mit Mitteilungen israelischer Ministerien und Meldungen aus der israelischen Presse wird von der Botschaft des Staates Israel / Abteilung Öffentlichkeitsarbeit zusammengestellt. Anmerkungen und Fragen richten Sie bitte an: botschaft@israel.de. Für den Inhalt externer Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Disclaimer

Fügen Sie bitte die E-Mail-Adresse information@newsletter.israel.de Ihrem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzu. Dadurch ist gewährleistet, dass unsere E-Mail Sie auch in Zukunft erreicht.

Dieser Newsletter wurde an marie-luise.koetter@gmx.de gesendet. Dieser Newsletter wird Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zugesandt. Wollen Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte
hier.